Scientific Storytelling

Mensa goes science: Scientific Storytelling

Im Rahmen der Online-Vortragsreihe „Mensa goes Science“ des MinD e.V. gibt es am 25.03. einen Beitrag von mir zum Thema:

Wie bringe ich meine Forschung spannend auf den Punkt?

Wann: Mittwoch, 25. März 2020, 19:00 – 20:00 Uhr
Anmeldung: hier.

Abstract

Das Marketing hat schon von einiger Zeit entdeckt, dass gute Geschichten eine wirksame Methode sind, um Werbebotschaften viral zu verbreiten. Auch in der Wissenschaftskommunikation kann Storytelling helfen, die Inhalte überzeugend auf den Punkt zu bringen. Bei einem Vortrag auf einer Konferenz die Aufmerksamkeit der Zuhörer fesseln. Inhalte in Lehrveranstaltungen in den Köpfen der Lernenden verankern. Die Chefin von meinem neuen Konzept überzeugen.

Dieser Online-Vortrag beschäftigt sich zunächst mit der Frage, warum Geschichten überzeugend sind und dabei helfen, sich Inhalte zu merken. Dann wird eine einfache Struktur vorgestellt, mit deren Hilfe sich aus verschiedensten (wissenschaftlichen) Inhalten eine überzeugende Storyline entwickelt werden kann.

Aus einem Ziel einen Aktionsplan entwickeln

Ziele sind wichtig, um motiviert, fokussiert und effektiv arbeiten zu können. G.T. Doran ist dafür bekannt geworden, dass er die S.M.A.R.T Methode zur Zielformulierung erfunden hat. Demnach sollten Ziele spezifisch, messbar, „assignable“ (engl.: zuordenbar), realistisch und terminiert sein (Management Review, 1981). Was weniger bekannt gemacht wurde, ist eine Behauptung, die im selben Artikel aufgestellt wurde: „Auch das beste Ziel ist wertlos, wenn es nicht einen guten Plan gibt, es zu erreichen“.

Die folgenden Schritte zeigen eine Möglichkeit auf, aus einem formulierten Ziel einen konkreten Zielerreichungsplan zu entwickeln. Einen solchen Plan zu erstellen, kostet sicher einiges an wertvoller Zeit, richtig gemacht wird sich diese Investition aber auf jeden Fall lohnen.

20 Motivations-Tipps

Wer dort ankommen will, wo er hin will, der sollte sich klare Ziele setzen. Das hilft, um einen realisierbaren Plan zu entwickeln, mit dem man auch an seinem Ziel ankommt. Diesen Plan dann auch in die Tat umzusetzen, scheitert nicht selten an fehlender oder unterwegs verlorener Motivation. In diesem Blogbeitrag auf zenhabits.net finden Sie einige wertvolle Hinweise, wie man die Motivation aufrecht erhalten kann.

Die Kopfstandmethode — Mit Kreativität zum Ziel

Die Kopfstandethode nutzt aus, dass wir viel besser darin sind, Dinge kritisch zu betrachten, als aus dem Stand tolle Lösungen zu entwerfen.

Wenn Sie eine kreative Lösung für eine kniffelige Frage brauchen, dann können Sie mit dieser Methode das Problem auf den Kopf drehen. Seien Sie so negativ wie möglich und nutzen Sie die Energie und die Ideen, die dabei entstehen. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie dabei vorgehen können