Trainingsansatz
In meinen Trainings verzahne ich erlebendes Lernen und den Erfahrungsaustausch der Teilnehmer mit praxisbezogenen Theorien und  Modellen. Eine klare Zieldefinition bildet dabei die Grundlage bei der Wahl von Methoden und Inhalten. Mit diesem Ansatz führe ich seit über zehn Jahren erfolgreich Gruppentrainings und Einzelcoachings für Firmen, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie für Vereine durch.

Markus Gyger

Sprachen
Ich biete Coachings, Trainings, Vorträge und Moderationen in deutscher und englischer Sprache.

Qualifikationen

Als selbständiger Trainer und Coach führe ich seit November 2011 nebenberuflich und seit Oktober 2013 hauptberuflich Gruppentrainings und Einzelcoachings für Firmen, Wissenschaftler/innen und Vereine durch. Davor habe ich diese Tätigkeit bereits seit 2002 in vielen ehrenamtlichen Projekten ausgeübt.

2016Aktive Teilnahmen in der Master Class "Improvisation" mit Keith Johnstone, 20 Präsenzstunden
2007 - 2013Trainingsrelevante Schulungen im Rahmen der Promotion mit über 200 Präsenzstunden,
u. a. zu den Themen:

  • Präsentation, Kommunikation und Networking
  • Teamwork und Mitarbeiterführung
2002 - 2007Diverse Schulungen mit insgesamt 250 Präsenzstunden für Projekte
mit Schülern, Auszubildenden und Lehrern zu den Themen:

  • Kommunikation, Teamfähigkeit und Konfliktlösung
  • Gegen Rassismus, für Demokratie und Mitbestimmung
06/2002Moderationsausbildung des Herbert Wehner Bildungswerks mit
Seminarhospitation, 64 Präsenzstunden

mehr Details

Trainingsrelevante Inhalte während der Promotion
  • Tansferable Skill Workshop Programm der Graduiertenschule BuildMoNa
    - Conversation & Networking
    - Academic instructions for junior university teachers
    - Intercultural Training
    - Career planning für PhD students
    - Team work & leadership competencies
  • Weiterbildung „Wissenschaftliches Präsentieren“ und "Wissenschaftskommunikation" im Rahmen der Promotion zum Dr. rer. nat.
    - Arbeitsgruppeninterne Fortbildungen, Konferenzvorbereitungen
    und regelmäßige Sommer- und Winterschulen
    - KlarText Seminar der Klaus Tschira-Stiftung
Improvisationstheater
  • 30.08.--02.09.2016 Aktive Teilnahme an der Master Class "Improvisation" beim Begründer des modernen Improtheaters Keith Johnstone
  • Seit April 2016: Leitung einen Improvistionstheater Gruppe in Leipzig
  • Regelmäßige Teilnahme und Durchführung von Improvisationstheater-Workshops, seit 2009, MinD-Hochschul-Netzwerk, ein Projekt des Mensa in Deutschland e.V.
Schulungen für Projekte mit Schüler/innenn, Auszubildenden und Lehrer/innen (Auswahl)
  • Jugendgruppenleiterausbildung Stufe III (JuLeiCa III) des Landes Sachsen, 19.-23.11.2007, Kinder- und Jugendring Sachsen
  • Projekttagsschulung zu den Themenbereichen: Kommunikation, Konfliktlösung und Teamfähigkeit, 21.-24.6.2007, Netzwerk für Demokratie und Courage
  • Modul I der Trainerausbildung für die israelische Demokratieerfahrungsmethode „Betzavta“, 08.-10.02.2007 und 29.03.-01.04.2007, Deutscher Gewerkschaftsbund
  • Ausbildung zur Durchführung von Multiplikatorenschulungen (z.B. für Lehrer, Ausbilder), 28.-29.4.2007, Netzwerk für Demokratie und Courage
  • Teamschulung zur Durchführung von Projekttagen im Rahmen der Berufsschultouren des DGB zum Thema Demokratie und betriebliche Mitbestimmung, 03.-07.4.2006, Deutscher Gewerkschaftsbund
  • Teamschulung für Projekttage und mehrtägige Seminare zum Themenbereich Menschenrechte und Globalisierung, 24.-28.03.2005, Arbeit und Leben Sachsen e.V.
  • Teamschulung für Projekttage gegen Diskriminierung und Rassismus für Demokratie und Courage, 23.-28.9.2002, Netzwerk für Demokratie und Courage
Moderationsausbildung des Herbert Wehner Bildungswerks
  • Moderationsausbildung (Metaplan) mit Seminarhospitation 15.-20.06.2002, Herbert-Wehner-Bildungswerk (HWB) Hospitation: 08.-10.11.2002 bei der kommunalpolitischen Akademie des HWB

Universitäre Ausbildung und Forschung
2007 - 2013Promotion in der Biophysik an der Universität Leipzig, Anstellung als Wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Interdisziplinäre Forschung in der Zellbiophysik
  • Vorträge und Posterpräsentationen auf internationalen Konferenzen
  • Universitäre Lehre, Betreuung von Diplomanden und Praktikanten
2001 - 2006Studium der Physik an der Universität Leipzig
mit Stipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung