Nervosität

Nervösität beim Vortragen: Wie bekomme ich das weg?

Das mit dem „Gefühle vermeiden“ ist so eine Sache, da ist auch Nervosität keine Ausnahme. Bei den meisten Menschen werden die Dinge, die wir bewusst wegdrängen wollen eher schlimmer als besser. Ich selbst war vor allem vor Prüfungen immer unglaublich nervös. Selbst jetzt – vor der Gruppe stehen und vortragen ist quasi mein tägliches Geschäft – bin ich nach wie vor nervös, wenn ich einen Vortrag halten soll. In diesem Artikel finden Sie einige Hinweise, die mir geholfen haben, damit umzugehen.

Aus einem Ziel einen Aktionsplan entwickeln

Ziele sind wichtig, um motiviert, fokussiert und effektiv arbeiten zu können. G.T. Doran ist dafür bekannt geworden, dass er die S.M.A.R.T Methode zur Zielformulierung erfunden hat. Demnach sollten Ziele spezifisch, messbar, „assignable“ (engl.: zuordenbar), realistisch und terminiert sein (Management Review, 1981). Was weniger bekannt gemacht wurde, ist eine Behauptung, die im selben Artikel aufgestellt wurde: „Auch das beste Ziel ist wertlos, wenn es nicht einen guten Plan gibt, es zu erreichen“.

Die folgenden Schritte zeigen eine Möglichkeit auf, aus einem formulierten Ziel einen konkreten Zielerreichungsplan zu entwickeln. Einen solchen Plan zu erstellen, kostet sicher einiges an wertvoller Zeit, richtig gemacht wird sich diese Investition aber auf jeden Fall lohnen.

Die Kopfstandmethode — Mit Kreativität zum Ziel

Die Kopfstandethode nutzt aus, dass wir viel besser darin sind, Dinge kritisch zu betrachten, als aus dem Stand tolle Lösungen zu entwerfen.

Wenn Sie eine kreative Lösung für eine kniffelige Frage brauchen, dann können Sie mit dieser Methode das Problem auf den Kopf drehen. Seien Sie so negativ wie möglich und nutzen Sie die Energie und die Ideen, die dabei entstehen. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie dabei vorgehen können

Meine Motivation für die Doktorarbeit

Warum promovieren Sie?
Bis zum Ende der Promotion werden Ihnen vermutlich einige Widerstände, vielleicht sogar schwere Krisen begegnen. Um das nötige Durchhaltevermögen aufzubringen, hilft es, sich zwischendurch daran zu erinnern, warum man das Ganze auf sich nimmt. Dazu hilft es, sich über die eigene Motivation klar zu werden und sich von Zeit zu Zeit daran zu erinnern. Diese Fragen werden dabei Ihnen helfen, Ihre Motivation für sich zu klären

Science Elevator Pitch

Mit dem Boss im Fahrstuhl? – Der Science Elevator Pitch

Die Ursprungsidee des Elevator Pitchs: Sie treffen zufällig im Fahrstuhl die Person, welche die Macht hätte Ihrem Projekt, Ihrer Geschäftsidee oder Ihrer Bewerbung zum Erfolg zu verhelfen. Jetzt haben Sie 30 Sek. Zeit, um diese Person zu überzeugen, nämlich bis der Fahrstuhl die Chefetage erreicht. Für Wissenschaftler ziemlich unwahrscheinlich? Ob beim Small-Talk in der Kaffeepause […]